Gewerbliche Ausbildung

Gewerbliche Ausbildung

Bei der gewerblichen Ausbildung erlernen die Jugendlichen den Beruf des Gerüstbauers. Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Hierbei wird unterschieden in Berufsschule und überbetriebliche Ausbildung. In der Berufsschule gibt es einerseits den beruflichen Lernbereich mit den Fächern technische Mathematik, Technologie und technisches Zeichnen. Andererseits gibt es den allgemeinen Lernbereich mit den Fächern Deutsch, Politik, Wirtschaft und Sport.

Bei der überbetrieblichen Ausbildung lernt der Azubi unter fachlicher Anleitung handwerkliche Fähigkeiten, den richtigen Umgang mit dem Material und den Arbeitseinsatz. Zu Übungszwecken werden verschiedene Gerüste auf- und abgebaut.

In der Praxis müssen richtige Gerüste auf- und abgebaut werden. Dabei ist zwischen verschiedenen Gerüsten zu unterscheiden. Beispielsweise gibt es Allroundgerüst, Metergerüst oder Sondergerüste.

Außerdem wird dem Azubi gezeigt, wie eine Ladung zusammengestellt wird. Dabei ist es wichtig, daß er sich gut in den unterschiedlichen Gerüstteilen auskennt.

Ein Gerüstbauer muß auch in der Lage sein Aufmaße von einer Baustelle zu erstellen und die Baustelle auszumessen. Dies wird dem Lehrling unter Anleitung gezeigt.




Bitte klicken zum Vergrößern